SPIRIT

Jetzt mal Hand auf’s Herz und mit oder ohne Pathos: Ohne den „Spirit“ würde die ganze Sache nicht halb so viel Spaß machen!

“Spirit” umfasst dabei eine ganze Menge: Es fängt beim eigenverantwortlichen Beachten der Regeln an (selbst auf höchstem sportlichen Niveau) und geht bis zum freundschaftlich-entspannten Umgang – beim Sport, aber auch abseits und sonstwo… für viele ist es sogar ein Lebensgefühl!

Im besten Fall macht das den Sport und die Turniere zu einer Art Kurzurlaub mit den besten Kumpels. Und gibt die Ausrichtung des Spiritcamps schon ganz gut wieder!

Kann man sich ja schonmal drauf freuen…